Maulkörbe

Natürlich zieht kein Hundebesitzer seinem Liebling gerne einen Maulkorb an.
In einigen Fällen ist es aber sehr sinvoll, wenn nicht sogar notwendig mit Hilfe eines Maulkorbs zu arbeiten. Sollte ein Hund schon einmal ernstahft zugebissen haben, wird man als Besitzer sehr enttäuscht sein und verliert wohlmöglich das Vertrauen in seinen Hund. Viele Menschen sind von so einer Situation geschockt & gebranntmarkt.

In so einem Falle kann ein Maulkorb unterstützend wertvolle Arbeit leisten. Man sollte sich nicht scheuen die Hilfe eines Maulkorbs in Anspruch zu nehmen. Oft fühlt man sich als Besitzer beschämt wenn der eigene Hund mit einem Maulkorb herumläuft: "Was sollen denn die Anderen Denken? Wird mein Hund jetzt als gefährlich abgestempelt?". Von diesen Gedanken sollte man sich volkommen frei machen und den Maulkorb als etwas Positives sehen. Er dient dazu präventiv etwas Negatives zu verhindern und soll die Angst im Kopf des Hundebesitzers verringern, damit er seinem vierbeinigen Freund wieder mehr vertrauen kann.
 
Natürlich kann ein Maulkorb keine Wunder vollbringen und löst nicht das Problem eines verhaltensauffälligen Hundes, aber oft hilft es den Menschen in solchen Situationen auf einer vertrauensvolleren Ebene mit ihrem Hund zu arbeiten.
Den wohl sichersten & bequemsten Maulkorb aus Gummi, den Baskerville Ultra Maulkorb von Company of Animals findest du hier.


.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2